Top 3 Möglichkeiten einen langsamen Bootprozess zu beschleunigen Windows 7

30.6.2019 | 22:49

Genau wie alles im Leben haben wir die Tendenz, erstaunliche Dinge als selbstverständlich hinzunehmen, nur weil wir an sie gewöhnt sind. Du weißt schon, Dinge wie Regenbögen, Schneeflocken, Luft, Schwerkraft oder das Einschalten des Computers. Sie drücken den Knopf, und die Maschine ist am Leben und bereit. Einfach so. Nicht viele Menschen denken darüber nach, welche komplizierten Prozesse dahinter ablaufen. Nicht viele Menschen müssen darüber nachdenken, bis das Problem auftritt.
Stellen Sie sich vor, Sie drücken den Netzschalter Ihres Computers, und er befindet sich 10 Minuten später noch im Bootvorgang. Du könntest in Panik geraten und dich fragen, was du falsch gemacht hast. Einige von euch sind vielleicht schon am Telefon mit euren geekigen Freunden auf der Suche nach Lösungen. Haben Sie z.B. unter Win 7 Aero aktivieren durchgeführt kann dies zu erheblichen Einschränkungen führen.
Atme tief durch und entspanne dich. Wenn Sie ein Windows 7-Benutzer sind, finden Sie hier Erklärungen zu den möglichen Ursachen des Problems und zu den Möglichkeiten, Windows 7 startet extrem langsam und Start zu beheben.

Windows

Methode 1: Unnötiges Startprogramm auf dem PC schließen

Haben Sie schon einmal bemerkt, dass Ihr Computer beim ersten Gebrauch unglaublich schnell ist? Und im Laufe der Zeit wird es langsamer. Der einzige Ort, der seine Trägheit zeigt, ist der Startprozess.
Der Hauptgrund, warum Ihr aktueller Bootvorgang mehr Zeit in Anspruch nimmt als wenn Ihr Computer frisch aus der Box kommt, ist, dass es viele Programme und Dienste gibt, die dem Startmenü hinzugefügt werden. Je mehr Elemente das System laden muss, desto länger dauert das Laden.
Sie können dieses Problem lösen, indem Sie unnötige Programme aus dem Startmenü mit msconfig entfernen. Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R, um das Runpanel zu öffnen und geben Sie dort msconfig ein.
Gehen Sie dann auf die Registerkarte Startup und deaktivieren Sie alle Programme, die Sie beim Start nicht benötigen. Wenn Sie fertig sind, starten Sie Ihren Computer neu.

Methode 2: Verwenden Sie die Windows Boot Performance Diagnose, um Windows 7 Slow Startup zu beheben.

Wenn das der einzige Grund für den langsamen Stiefel ist, wäre die Welt voller Einhörner und Regenbögen. In der realen Welt müssen Sie mehr tun, um Ihren Windows-Start zu verwalten. Glücklicherweise sind Windows Vista und Windows 7 mit einer sogenannten Windows Boot Performance Diagnose ausgestattet. Es kann verwendet werden, um Fehler zu beheben und Bootprobleme automatisch zu beheben.
Um das Tool zu aktivieren, müssen Sie sich unter Windows 7 Ultimate, Professional und Enterprise als Administrator anmelden. Wenn Sie Windows 7 als Home Premium- oder Basic-Version verwenden, haben Sie keinen Zugriff auf das Tool. Entschuldigung.
Starten Sie dann das Dialogfeld Ausführen und geben Sie gpedit.msc ein, bevor Sie auf die Schaltfläche OK klicken.
Der Befehl öffnet das Fenster Group Policy Editor. Fahren Sie fort mit Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Systeme > Fehlerbehebung und Diagnose > Windows Boot Performance Diagnostics.
Klicken Sie auf Windows Boot Performance Diagnostics. Im rechten Bereich sehen Sie eine Einstelloption mit der Aufschrift Configure Scenario Execution Level. Doppelklicken Sie darauf, um das Fenster Configure Scenario Execution Level zu öffnen.
Stellen Sie die Option auf Aktiviert und wählen Sie die Ausführungsebene des Szenarios aus der Dropdown-Liste zu Erkennung, Fehlerbehebung und Lösung.
Das Szenario ermöglicht es, Probleme mit der Windows Boot-Performance zu erkennen und zu beheben, indem es den Benutzer über die verfügbaren Auflösungen informiert.
Eine weitere Voraussetzung für den reibungslosen Ablauf des Prozesses ist ein Hintergrundprozess namens Diagnostic Policy Service (DPS). Um zu überprüfen, ob es verfügbar ist oder nicht, klicken Sie auf Start, geben Sie „Dienste“ ein und drücken Sie die Eingabetaste. Das Fenster Dienste wird geöffnet, Sie müssen den Status des Diagnostic Policy Service finden, um sicherzustellen, dass er ausgeführt wird.
Die Einstellungen stellen sicher, dass Sie Windows 7 Slow Boot nie erleben werden.

Methode 3: Beschleunigen Sie Ihr gesamtes Windows 7-System mit Windows Care Genius.

Die Inbetriebnahme ist nur ein Teil des gesamten Windows-Systems. Wenn Sie alles beschleunigen wollen, benötigen Sie ein Systemwartungstool, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist. Ein solches Tool ist Windows Care Genius. Es ist ein vielseitiges Windows 10/8.1/8/7 Systempflegetool, das 22 leistungsstarke Funktionen bietet, um Junk-Dateien zu bereinigen, die Leistung Ihres PCs zu beschleunigen, das Windows-System zu optimieren und Ihre Privatsphäre zu schützen.
– Starten Sie Windows Care Genius nach der Installation und klicken Sie auf die Schaltfläche Checkup, um den gesamten Wärmestatus Ihres PCs zu scannen und zu analysieren.
– Wenn der Prozess abgeschlossen ist, klicken Sie auf die Schaltfläche Fix, um alle Probleme zu beheben, einschließlich der ungültigen Registrierungseinträge auf Ihrem PC.
Das ist alles für die Behebung des langsamen Starts und Bootens von Windows 7. Wenn Sie andere Lösungen zur Behebung einer langsamen PC-Leistung haben, teilen Sie diese bitte im Kommentarbereich mit anderen Benutzern.

Windows

Comments are closed

So erstellen Sie einen Windows 10-Installationsdatenträger

30.6.2019 | 22:47

Wenn Ihr Computer unter Windows 10 läuft, ist es eine gute Idee, eine bootfähige Windows-Installationscd zu haben, falls Sie Windows jemals auf Ihrem Computer neu installieren möchten. Natürlich kann man auch einen USB Stick entsprechend erstellen, aber hin und wieder passiert es das Windows bootet nicht von USB. In so einem Fall gehen Sie vor wie schon früher, sie kontrollieren die Bootreihenfolge Windows 7/8/10.

Wenn Sie keine Windows 10-Festplatte haben, können Sie diese mit den unten beschriebenen Methoden erstellen

Anforderungen
Bevor Sie eine bootfähige Windows 10-Diskette erstellen, stellen Sie sicher, dass Sie Folgendes haben:

Ein Computer, der mit dem Internet verbunden ist, mit einem USB-Anschluss oder DVD-Brenner.
Ein USB-Stick mit einer Kapazität von mindestens 8 GB, der entweder leer oder bereit ist, vollständig gelöscht zu werden; oder eine leere DVD-R-Diskette Hier erfahren Sie wie man eine windows 10 installations cd brennt oder einen USB-Stick verwendet. Eine gültige Windows 10-Lizenz; entweder ein numerischer Lizenzschlüssel oder ein Microsoft-Konto mit einer Windows 10-Lizenz, das mit Ihrem Computer verknüpft ist.

so laden Sie Windows auf USB oder CD
Methode 1: Verwenden Sie das Media Creation Tool

Das Media Creation Tool ist ein von Microsoft bereitgestelltes Programm, das alle erforderlichen Dateien herunterlädt und auf Ihren DVD- oder USB-Stick schreibt. Befolgen Sie diese Anweisungen, um das Media Creation Tool herunterzuladen und zu verwenden.

Warnung: Die folgenden Schritte überschreiben die Daten auf Ihrem USB-Stick vollständig. Alle vorhandenen Daten auf der Festplatte werden zerstört.

Öffnen Sie einen Webbrowser und gehen Sie zur Download-Seite von Microsoft Windows 10. Klicken Sie unter Windows 10-Installationsmedien erstellen auf Tool jetzt herunterladen.

Starten Sie das Installationsprogramm. Klicken Sie an der UAC-Eingabeaufforderung auf Ja. Das Installationsprogramm bereitet die Dinge vor und zeigt dann Hinweise und Lizenzbedingungen an. Lesen Sie die Bedingungen und klicken Sie zum Fortfahren auf Annehmen.

Wählen Sie auf dem Bildschirm Was möchten Sie tun? die Option Installationsmedien für einen anderen PC erstellen und klicken Sie auf Weiter.
Screenshot: Wählen Sie unter Was möchten Sie tun? die Option Installationsmedien für einen anderen PC erstellen.

Ändern Sie unter Sprache, Architektur und Edition auswählen nichts, wenn Sie das Installationsprogramm für diesen Computer erstellen. Vergewissern Sie sich, dass die empfohlenen Einstellungen für diesen PC aktiviert bleiben (Wenn Sie eine Festplatte für einen anderen Computer erstellen, deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen und nehmen Sie jetzt Änderungen vor).

Speichermedium wählen

Um fortzufahren, klicken Sie auf Weiter.
Auf dem Bildschirm Wählen Sie das zu verwendende Medium, können Sie USB oder DVD als Ziel auswählen. In diesem Beispiel erstellen wir einen USB-Stick. Wählen Sie USB-Stick und klicken Sie auf Weiter.

Sie werden aufgefordert, einen USB-Stick auszuwählen. Wenn Ihr USB-Stick nicht eingesteckt ist, stecken Sie ihn jetzt ein, warten Sie einen Moment und klicken Sie auf Laufwerksliste aktualisieren.

Wählen Sie dann Ihren USB-Stick aus und klicken Sie auf Weiter.

 

Windows 10 lädt das Installationsprogramm herunter und schreibt es auf Ihren USB-Stick. Sie können Ihren PC weiterhin verwenden, während er im Hintergrund läuft.
Wenn es fertig ist, sehen Sie, dass Ihr USB-Stick bereit ist. Klicken Sie auf Fertig stellen. Das Setup bereinigt seine temporären Dateien und beendet sich automatisch.

Sie können nun Ihren USB-Stick vom Computer entfernen. Weitere Informationen zur Verwendung finden Sie weiter unten unter Booten mit dem Installationsdatenträger.

Methode 2: ISO herunterladen und bootfähigen USB erstellen

Sie haben auch die Möglichkeit, die Windows 10 ISO-Image-Datei auf Ihren Computer herunterzuladen und dann Ihre bootfähige Festplatte manuell mit einem anderen Programm zu erstellen.

Wenn Sie Windows verwenden, müssen Sie das Media Creation Tool verwenden, um die ISO. Wenn Sie ein anderes Betriebssystem wie MacOS oder Linux verwenden, bietet Microsoft einen direkten Download an.

Windows: ISO mit dem Media Creation Tool herunterladen

Wenn Sie Windows verwenden, führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Windows 10 ISO mit dem Media Creation Tool herunterzuladen. (Die Schritte 1-4 sind die gleichen wie bei Methode 1.)

Öffnen Sie einen Webbrowser und gehen Sie zur Download-Seite von Microsoft Windows 10. Klicken Sie jetzt auf Tool herunterladen.
Starten Sie das Installationsprogramm. Klicken Sie an der UAC-Eingabeaufforderung auf Ja. Lesen Sie die Lizenzbedingungen und klicken Sie auf Akzeptieren.
Wählen Sie Installationsmedien für einen anderen PC erstellen, und klicken Sie auf Weiter.
Ändern Sie unter Sprache, Architektur und Edition auswählen nichts, wenn Sie das Installationsprogramm für diesen Computer erstellen. Klicken Sie auf Weiter.
Wählen Sie unter Auswählen des zu verwendenden Mediums die ISO-Datei aus, und klicken Sie auf Weiter.

Wählen Sie einen Speicherort auf Ihrem Computer, an dem Sie die ISO-Datei herunterladen können, z. B. Ihren Ordner Downloads. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz zum Herunterladen der Datei haben (sie ist groß – je nach Version zwischen 3 und 5 Gigabyte).

Windows

Comments are closed

Hallo Welt!

17.4.2019 | 17:20

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!